Im Rahmen der Veranstaltung Game Development und dem Open Culture BW meets VR ist das AR-Game „Zwischen zwei Zeiten“ entstanden, welches die Unterhaltungsliteratur des Mittelalters erlebbar macht. Hierbei handelt es sich um eine AR-App für die Sonderausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg.
Partnerlogos

Kevin Lesar

Maria-Magdalena Kühnhardt

Lina Dahlhaus

Katharina Ußling

Christian Müllerschön

App herunterladen

Öffne diese URL auf Deinem Smartphone und lade die App herunter. Folge den Anweisungen der App und scanne die folgenden Bilder.

Die Installation der Smartphone-Applikation (Prototyp, 37 MB) kann nur erfolgen, wenn Sie die Installation für "Unbekannte Quellen" aktivieren. Ab Android 8.0 erfolgt dies über ein Popup-Fenster.

Sie benötigen mindestens Android 8.0 und ein Smartphone welches AR-fähig ist. Unter diesem Link AR-Core Smartphone Tabelle können Sie überprüfen, ob Ihr Endgerät unterstützt wird. iOS wird momentan aus technischen Gründen noch nicht unterstützt.


QR-Code mit dem Smartphone scannen um den Download zu starten.

App herunterladen

Folgende Marker können mit der Zwischen Zwei Zeiten Applikation gescannt werden:

Station 1: Felix Hämmerli

Kurzanleitung:Finde die vier Buchstaben, die in der Bilderhandschrift versteckt sind. Dein Smartphone dient dabei als Lupe.

Bilderhandschrift Felix Hämmerli
In diesem Buch geht es um Weisheiten wie ein Regierender mit dem Volk umgehen soll.
Quelle: Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 462

Station 2: Herpin

Kurzanleitung: Verschiebe die Menschenreihen so, dass sich eine Lücke hin zu dem Horn auf dem Altar bildet.

Bilderhandschrift Herpin
Der Roman "Herzog Herpin" erzählt die Geschichte einer adligen Familie über mehrere Generationen hinweg.
Quelle: Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 152

Station 3: Pontus und Sidonia

Kurzanleitung: Setze die bereits gesammelten Schlüssel aus deinem Beutel an den richtigen Stellen ein und versuche anschließend die Ringe wieder in die richtige Reihenfolge zu drehen.

Quelle: Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 152

Station 4: Felix und Regula

Kurzanleitung: Es sind 2 Schlüssel versteckt. Verschiebe die Objekte und finde sie. Der 3. Schlüssel ist besonders wertvoll. Ihn musst du dir bei Margarethe abholen.

Quelle: Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 152